BALKONBAU

BALKONBAU

Balkonbau-VariantenWir unterscheiden in Vorstellbalkone und Anstellbalkone.

Der Markt der Vorstell- und Anstellbalkone ist mittlerweile ein fester Planungsbestandteil von Architekten, Wohnungsbaugenossenschaften und privaten Hausbesitzern. Denn alle möchten mehr Wohnqualität durch hochwertige, optisch ansprechende und möglichst wartungsarme Balkonanlagen.

Auf welche Art und Weise die Balkonsysteme letztendlich montiert werden, entscheidet sich bei einer individuellen Planung im Einzelnen. Erst dann kann festgelegt werden, ob es sich um einen Vorstellbalkon, Anbaubalkon, Kragarmbalkon, Nischenbalkon oder einen Mixtur aus mehreren Systemen handeln wird.

Unsere Balkonsysteme Sind zukunftsorientiert:

  • Achtung Energiewende: Einen großen Schub für die Vorstell- und Anstellbalkone brachte die energetische Entkopplung von Vorstellbalkonen von der Fassade. Der Energiefresser Balkon ist nun keiner mehr.
     
  • Umweltbewusstsein: Sollten Sie sich für einen Vorstellbalkon aus Aluminium, Beton und Glas entscheiden, haben Sie sich für ein voll recyclebares Produkt entschieden.
     
  • Rückbaubarkeit: Gefällt Ihnen oder dem Nachbewohner der Balkon nach Jahrzehnten nicht mehr oder Sie möchten Ihre Fassade noch einmal umgestalten, können Sie den Balkon einfach wieder abheben und ihn in seine wertvollen, wiederverwertbaren Rohstoffe recyceln lassen.

Was die Vorteile und primären Einsatzbereiche der Modulsysteme sind, erfahren Sie im Folgenden genauer:

  • Vorstellbalkone
  • Anbaubalkone
  • Betonbalkone
  • Nischenbalkone